Sichere Herkunftsstaaten? Diskussionsrunde zu Queer und Flucht

Mittwoch, den 12.6.19 um 19h im BIS-Saal, Bibliotheksgebäude, Carl von Ossietzky Universität

Dieses Jahr laden zur Diskussion der Asylpolitik ein, die wir im fishbowl Format mit

  • Amira Mohamed Ali (Die Linke, Mitglied des Bundestags)
  • Hanna Naber (SPD, Mitglied des nds. Landtags)
  • Jens Parker (Die Grünen, Arbeitsgruppe Queer)
  • Nazanin Ghafouri (Flüchtlingsrat Bremen)
  • Ali N. Tutar (Queeraspora, RAT&TAT–Zentrum für queeres Leben e.V.)
  • Konstantin Sherstyuk (Quarteera e.V.)
  • IBIS Interkulturelle Arbeitsstelle e.V. (angefragt)
  • Amnesty International (Infostand)

durchführen. Dabei sind alle eingeladen, sich einzubringen und sich mit den Fragen nach einer angemessenen Asylpolitik, also der Frage nach sicheren Herkunftsländern, Fluchtwegen und der politischen/gesellschaftlichen Gestaltung des Umgangs mit geflüchteten Menschen, zu beschäftigen. Der Fokus liegt dabei auf schwulen_queeren Menschen in Oldenburg und umzu.


Durch das fishbowl Format haben alle die Möglichkeit sich nach kurzen Eingangsstatements der geladenen Gäste mit in die Diskussionsrunde zu setzen und mitzudiskutieren.


Schreibe einen Kommentar